Start Deine Stimme Notdienst - bittere Realität (Gast)

Notdienst – bittere Realität (Gast)

Datum

Am Morgen von einem Schild empfangen zu werden, dass die Kita heute geschlossen bleibt oder nur ein paar Stunden öffnet, ist traurige Realität in Bremen. Notdienst.
Juliane Bischoff schildert hier sehr eindrücklich ihren Winter in einer Bremer Kita.

Transkript: Hallo, mein Name ist Juliane Bischoff. Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von drei und sechs Jahren. Meine beiden Kinder besuchen eine Einrichtung von Kita Bremen und haben momentan einen Betreuungsanspruch von 40 Wochenstunden. Leider haben wir über viele Monate des letzten Kitajahres, oder des laufenden Kitajahres, diese 40 Wochenstunden nicht in Anspruch nehmen können, sondern waren immer wieder durch Notbetreuungen und Einschränkungen gezwungen, unsere Kinder eher aus der Kita abzuholen oder aber auch die Kinder Tage bzw. einmal auch 3 Wochen lang, zu Hause zu behalten. Dieser Umstand ist nicht hinnehmbar, vorallem nicht, wenn man berufstätig ist. Mein Mann arbeitet 40 Wochenstunden, ich 32 Wochenstunden. Und wir wussten irgendwann auch gar nicht mehr, wie wir das Ganze kompensieren sollen, da wir keine weiteren Verwandten und Angehörigen hier in unserem Wohnumfeld haben.
Wenn ich mir jetzt anschaue, was aktuell versprochen wird und wenn man den Bremer Bürgern mitteilt, dass es zukünftig noch 600 weitere Betreuungsplätze in Bremen geben soll, dann weiß ich gar nicht, wie das nächste Kitajahr aussehen soll, wo wir doch jetzt schon bis auf den Dezember 2018 jeden Monat Einschränkungen hinnehmen mussten als Eltern. Ich kann nur aufrufen, keine weiteren Kitas, keine weiteren Gruppen zu eröffnen, sondern das zukünftig zur Verfügung stehende Personal ab August in die jetzigen Kitas zu stecken und somit den Personalkörper aufzufüllen und möglicherweise im nächsten Kitajahr endlich auch den Betreuungsanspruch zu gewährleisten, den die Eltern benötigen. Eine Kitagebührenfreiheit nützt mir so viel gar nicht, wenn ich meine Kinder überhaupt gar nicht in die Betreuung geben kann.

Kategorie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte gib deine Nachricht ein.
Bitte trag deinen Namen hier ein.

Letzte Beiträge:

Kitaplatz? 900x leider nein

Nach der Wahl und zum letzten Jugendhilfeausschuss der 19. Legislaturperiode in Bremen liegen endlich die fehlenden Kitaplatzzahlen vor. 900 Kinder ohne Platz, 600 weitere Kinder...

Warten auf die Zahlen aus der Behörde!

Deutschlandweit gilt seit 2008 der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz. Den kann Bremen auch im Kita-Jahr 2019/20 nach heutigem Informationsstand nicht umsetzen. Schon im Februar...

Hort – Es platzt aus allen Nähten (Gast)

Zwei Jahre alt und immernoch aktuell: Die räumlichen Kapazitäten im Hort der Kita Engelkestr. in Habenhausen platzen aus allen Nähten. Gern würde das Hortteam...

Schreiben ,,nach Gehör“? (Gast)

Im Wahlkampf zur Bremer Bürgerschaft wird hier und da davon geredet, das sog. „Schreiben nach Gehör“ müsse verboten und das Lesen- und Schreibenlernen mit...